Trauer um Maria Barmetler

22
JUN

Der SPD Ortsverein Pasing trauert um sein langjähriges Mitglied Maria Barmetler. Die Pasingerin verstarb bereits Ende Mai im Alter von 89 Jahren. Vielen Menschen im Stadtbezirk war Barmetler als Mitglied des Bezirksausschusses bekannt, dem sie 30 Jahre von 1978 bis 2008 angehörte. Dort machte sie sich insbesondere um die interfraktionelle Zusammenarbeit verdient. Sie engagierte sich in zahlreichen Pasinger Vereinen, war Seniorenvertreterin und hatte stets ein offenes Ohr für die Menschen in ihrem Wohnviertel an der Haberlandstraße.

Bereits im Alter von fünf Jahren hatte sie in ihrer Heimat im Egerland erste Kontakte zur SPD, als sie bei einer Demonstration, auf der sie ihren Vater begleitete, eine rote Nelke geschenkt bekam. Mitglied der SPD wurde die Mutter von drei Kindern dann aber erst im Alter von 40 Jahren in Pasing, wo sie auch viele Jahre dem Ortsvereinsvorstand angehörte. Barmetler wurde mit den Medaillen „München leuchtet“ in Bronze und Silber ausgezeichnet und war Trägerin der Thomas-Wimmer-Medaille der SPD München. 1996 erhielt sie zudem die Kommunale Dankurkunde des Freistaates Bayern.

Franziska Messerschmidt, Vorsitzende der Pasinger SPD, kondolierte: „Die SPD verliert eine liebenswerte Persönlichkeit, die sich um die Sozialdemokratie in Pasing besonders verdient gemacht hat. Wir werden Maria stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

Die Beisetzung findet am Mittwoch, 4. Juli, um 11.15 Uhr auf dem Friedhof Pasing (Lampertstr. 1) statt.