Kommt zur Radl-Sternfahrt am 5. Mai!

Rüdiger Schaar
1
MAI

„Wir brennen für Europa“. Unter diesem Motto ruft eine Basis-Initiative von Münchner SPD-Mitgliedern zu einer Radl-Sternfahrt am 5. Mai 2019 auf. Aus allen vier Himmelsrichtungen werden die Teilnehmer entlang der Konsulate der EU-Mitgliedsstaaten zum Odeonsplatz fahren. Dort findet ab 17:30 Uhr die Schlusskundgebung mit Redebeiträgen und Live-Musik statt. Die Sternfahrt soll auf die EU-Wahlen am 26. Mai aufmerksam machen und für ein solidarisches Europa mit einem starken Europaparlament und mehr statt weniger sozialer Sicherheit werben.

Die Tour beginnt im Westen von München um 15:25 Uhr vor dem SPD-Bürgerbüro in der Alten Allee 2 in Pasing und wird geleitet von Dr. Rüdiger Schaar vom Ortsverein Pasing. Von dort bewegen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der West-Route zum Odeonsplatz.

Die Süd-Route startet um 16:05 Uhr am Gollierplatz auf der Schwanthalerhöhe. Die Ost-Route hat drei Startpunkte. geht um 16:30 Uhr vom Europaplatz ab, die Nord-Route um 16:40 Uhr am Wedekindplatz.

„Robert Schuman, einer der Gründungsväter der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft, aus der die heutige EU hervorgegangen ist, sagte: ‚Europa lässt sich nicht mit einem Schlage herstellen und auch nicht durch eine einfache Zusammenfassung. Es wird durch konkrete Tatsachen entstehen, die zunächst eine Solidarität der Tat schaffen.‘ Die Sternfahrt will genau das sein: ein Akt der Solidarität, der Menschen zusammenführt. Die Münchner SPD unterstützt die Initiative und wünscht ihr großen Erfolg“.

16 Ortsvereine der Münchner SPD beteiligen sich aktuell an der Basis-Initiative, die in Neuhausen ins Leben gerufen wurde. Antje Lenkeit, seit zwei Jahren in der SPD, ist die Initiatorin. „Nie war eine Wahl zum Europaparlament so wichtig wie dieses Mal, da nationalistische Kräfte unser bis jetzt gekanntes Europa demokratischer und sozialer Werte auf den Kopf stellen wollen. Auf dem Spiel steht nichts weniger als die Demokratie und unsere mühsam errungene Wertegemeinschaft. Darauf möchten wir mit unserer Aktion aufmerksam machen“, erklärt sie.

Weitere Informationen zur Tour finden sich online über diesen Link: www.spd-radeln.online