Im Westen viel Neues

Franziska Messerschmidt
29
NOV

Lange Zeit schien es so, als würde die Mitgliederzahl der SPD stagnieren, wenn nicht sogar zurückgehen, was alle Ortsvereine in München zu spüren bekamen. Doch dann kamen die Entwicklungen des letzten Jahres, die in einen Mitgliederboom Anfang des Jahres gipfelten, als Martin Schulz Kanzlerkandidat wurde. Die kluge Entscheidung der SPD, nach dem historisch schlechten Wahlergebnis nicht in eine weitere große Koalition einzutreten, motivierte wiederum viele vor allem junge Menschen, in die älteste Partei Deutschlands einzutreten, so dass wir nun erneut die mitgliederstärkste Partei sind.

Diese erfreuliche Entwicklung schlägt sich auch in der Pasinger SPD nieder, was uns Anlass genug gab, ein – abgesehen von den Veranstaltungen auf Münchner Ebene – Konzept zur Neumitgliederbetreuung zu entwickeln. Den Auftakt gab ein Empfang für unsere Neuen, der durch die Teilnahme von unserem Landtagsabgeordneten Florian Ritter und vielen Vorstandsmitgliedern geadelt wurde. Ein gelungener Abend mit vielen guten Gesprächen bot die Gelegenheit, abseits von bestehenden Strukturen sich der neuen politischen Heimat zu nähern. Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, daher durfte ein leckeres „rotes“ Buffett nicht fehlen.

Weitere Termine folgen, das erste Neumitgliedertreffen findet bereits am Montag, den 11.12.2017 um 19:00 Uhr im Bayerischen Schnitzel- & Hendlhaus, Landsberger Str. 499, 81241 München statt. An der Parteiarbeit interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.