Erfolgreicher Bürger:innendialog Bismarckbrunnen

SPD Pasing
25
NOV

Mehr als 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich am vergangenen Sonntag online zugestaltet, als wir uns darüber ausgetauscht haben, wie das Bismarckdenkmal auf dem Brunnen am Wensauerplatz in einen demokratischen Kontext gestellt werden kann. Die Bürgerinnen und Bürger konnten sich dabei mit unseren Referent:innen austauschen und eigene Ideen entwickeln:

Tina Garway (Referentin für Antidiskriminierung bei VIA Bayern – Verband für interkulturelle Arbeit)
Bernhard Neuhoff (Redaktionsleiter beim Bayerischen Rundfunk und Anwohner)
Dr. Friederike Landau (Assistenzprofessorin für Kulturgeographie an der Radboud Universiteit, Nijmegen, NL)
Fabian Raith (Schaubude Berlin, “Nur für einen Tag”-Walks)
Hamado Dipama (Sprecher des Bayerischen Flüchtlingsrats)

Aktion der Pasinger Jusos am Bismarckbrunnen in Pasing im Sommer 2020 (Photo: Thomas Witzgall)

Die, gemeinsam mit den Jusos München, dem Ortsverband Pasing/Aubing der Grünen und der Grünen Jugend München organisierte Veranstaltung brachte konkrete Ergebnisse, die jetzt zusammengefasst und an das Kulturreferat der Landeshauptstadt München weitergeleitet werden.

Und auch die Presse berichtete ausführlich. Den Artikel von Jutta Czeguhn in der Süddeutschen Zeitung vom 25.11.2020, der unseren Bürger:innendialog gut zusammenfasst, findet ihr HIER.

Ergebnisskizze aus dem Bürger:innendialog Bismarckbrunnen am 22.11.2020 (Zeichnung: Raoul Koether)