Christel Dill verstorben

28
MAI

Die SPD im Münchner Westen betrauert den plötzlichen Tod unserer Genossin Christel Dill. Sie war ein Mensch, der sich ein Leben lang für die Belange von Schwachen, Minderheiten, insbesondere aber für Frauen-Interessen mit hohem Engagement eingesetzt hat. Sie hinterlässt – nicht nur als Seniorenbeirätin – eine große Lücke, die nicht zu ersetzen ist. Ihrem Mann und Ihren Angehörigen wünschen wir viel Kraft, den schweren Verlust zu bewältigen.

Christel Dills Engagement auf allen Ebenen, sowohl beruflich – im Sozialreferat – als auch in ihren vielen Funktionen, war in jeder Hinsicht politisch und während ihrer Arbeit als Sozialpädagogin auch gewerkschaftlich geprägt. Sie hatte noch so viel vor und fehlt uns sehr.

Angelica Hagenstein, ehemalige Vorsitzende des Gesamtpersonalrats der Landeshauptstadt München erinnert sich: “Ich habe mit ihr seit sehr vielen Jahren in der ÖTV, – seit den 70iger Jahren – um bessere Arbeitsbedingungen für unsere Kolleg*innen bei der LHM gestritten und gekämpft. Wir waren uns in guten und schlechten Diskussionen immer verbunden.”

Die Beisetzung findet im engen Familienkreis statt.


Konstituierende Sitzung des BA 21 Pasing-Obermenzing

20
MAI

Wir gratulieren unserer Vorsitzenden herzlich zur einstimmigen Wahl zur 2. stellvertretenden BA-Vorsitzenden. Unsere Fraktion hatte entschieden, Franziska Messerschmidt auch für den Vorsitz und die erste Stellvertretung aufzustellen, statt nur die Stimmzettel ungültig zu machen. Als Sozialdemokratinnen sind wir dies auch unseren Wählerinnen schuldig. Vorangegangene Verhandlungen zur Übernahme des Vorsitz scheiterten leider zum einem am nicht annehmbaren Angebot der Grünen sowie an einem plötzlichen Umschwenken der CSU. Dennoch haben wir die von uns gewünschten Ausschüsse besetzen können und auch Evelyn Lang als Kinderbeauftragte durchsetzen können. Franziska Messerschmidt betonte in Ihrer Bewerbungsrede die Bedeutung der Kommunalpolitik für die moderne Demokratie und die Verantwortung, die damit einhergeht. “Mein Ziel ist die Umsetzung eines “Pasing-Obermenzing-Plans 2026″, der die Vorhaben aus unserem Programm umsetzt. Hierzu möchte ich eine Übereinstimmung über alle demokratischen Fraktionen hinweg erreichen.” so führte sie aus. Der dann gewählte Vorsitzende der CSU konnte dem nur zustimmen. Franziska Messerschmidt erhielt immerhin zehn Stimmen bei der Wahl zur Vorsitzenden.

Zur BA-Seite


Pasing bleibt Nazi-frei!

1
MAI

Fast auf den Tag genau 75 Jahre ist es her, dass Pasing von der Naziherrschaft befreit wurde. Wir sagen als Pasinger Bürgerinnen und Bürger ganz deutlich: Nie wieder!

Ausgerechnet am 1. Mai will der “3. Weg”, eine vom Bayerischen Verfassungsschutz als rechtsextremistisch eingestufte Organisation Pasing als Aufmarschort für sein menschenverachtendes Gedankengut missbrauchen und eine Kundgebung im Pasinger Zentrum abhalten. Wie schon mehrmals in den vergangenen Monaten werden wir auch diesmal ein klares Zeichen gegen Rechts setzen. Aus Verantwortung für unser aller Gesundheit machen wir das aber diesmal Online. Sei dabei und mache deutlich: Pasing ist demokratisch, keinen fußbreit den Faschisten!

Wie geht das?

Wenn Du auf Facebook bist, haben wir für Dich ein Profilbildbanner #PasingbleibtNAZIfrei vorbereitet. Du kannst damit ganz einfach Dein Statement posten: www.facebook.com/profilepicframes/?selected_overlay_id=608922163304230

Oder mache ein Foto von Dir mit einem Schild #PasingbleibtNAZIfrei und poste es auf Deinem Social-Media-Profil. Wenn Du dort nicht aktiv bist, dann schicke uns Dein Photo per Mail. Wir veröffentlichen es dann auf den Seiten und der Homepage der Pasinger SPD. Eine Vorlage für ein Schild zum ausdrucken findest Du unter: http://spd-pasing.de/wp-content/uploads/2020/04/PasingNazifrei.pdf

Und noch eine Bitte: erzähle auch Deinen Freunden und Bekannten von der Aktion, damit möglichst viele mitmachen.


Herzlichen Glückwunsch, Dieter Reiter

SPD Pasing
30
MÄR

Die Pasinger SPD gratuliert unserem Oberbürgermeister Dieter Reiter zu seiner erfolgreichen Wiederwahl. In der Stichwahl am vergangenen Sonntag erreichte er münchenweit 401.859 Stimmen und damit 71,7%. Damit wird der erprobte Krisenmanager Reiter auch für weitere sechs Jahre an der Spitze der bayerischen Landeshauptstadt stehen. Alles Gute!


Dieter Reiter in Pasing mit 10,1% Stimmenzuwachs – Stadtrat Christian Müller wiedergewählt

16
MÄR

Bei den Kommunalwahlen am 15. März ist der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter auch in Pasing-Obermenzing mit 47,3% und einem Stimmenzuwachs von 10,1% nur knapp an der Stichwahl vorbeigeschrammt. Am 29. März tritt er gegen die Kandidatin der CSU an, die im ersten Wahlgang auf nur 21,3% der Stimmen kam. Dieter Reiter erklärte dazu: “Herzlichen Dank, liebe Münchnerinnen und Münchner, für Ihr großes Vertrauen am Sonntag. Meine ganze Kraft gehört trotz Stichwahl auch in den nächsten zwei Wochen der Aufgabe, uns möglichst gut durch die Krise zu bringen. Darauf können Sie sich verlassen.”

Die Stichwahl findet auf Grund der Corona-Krise ausschließlich als Briefwahl statt. Die Wählerinnen und Wähler erhalten daher automatisch und ohne Anforderung in den kommenden Tagen die Briefwahlunterlagen dafür.

Bei den Stadtratswahlen wurde der Pasinger Stadtrat und Vorsitzende der SPD-Stadtratsfraktion im Rathaus, Christian Müller, eindrucksvoll wiedergewählt und wird auch in den kommenden sechs Jahren die Interessen der Pasingerinnen und Pasinger im Münchner Stadtrat vertreten.

Das Ergebnis der Bezirksausschußwahlen liegt derzeit noch nicht vor und wird für Donnerstag, 19. März erwartet.

Alle Kommunalwahlergebnisse finden Sie übrigens auch auf den Seiten des Münchner Wahlamtes.