Kommunalpolitischer Stadtteilspaziergang mit Bundestagskandidat Dr. Bernhard Goodwin

Bernhard Goodwin
26
JUN

Erneut lädt Sie die SPD Pasing zu einem Spaziergang mit Richard Roth und Bernhard Goodwin ein. Am Samstag, den 01. Juli führt Richard Roth, unser langjähriger Fraktionssprecher im BA und ausgewiesener Pasing-Experte, Interessierte gemeinsam mit Bernhard Goodwin durch das Pasinger Zentrum.

Der Treffpunkt ist um 10:30 Uhr vor dem „Alex“ auf der Südseite des Bahnhofs. Bei diesem Rundgang werden die verschiedenen zukünftigen Neubauten bzw. Umbauten erläutert . Zusätzlich wird auf die schon erfolgten Maßnahmen des kommunalen Förderprogramms „Aktive Zentren Pasing“ hingewiesen.
Die Neu- und Umbauten sind Bäckerstraße 1 (Kaufring-Haus), die Fahrradständer vor den Hofgärten sowie die dortige Taubenplage. Es geht weiter zum Pasinger Marienplatz, die „Magnetbebauung“ wird vorgestellt. Ein Bogen zum Kirchplatz von Maria Schutz wird gefolgt von dem Gang über den Schererplatz bis zum Rathausvorplatz, der ein besonders gelungenes Beispiel der Gestaltung darstellt. Natürlich wird auch über das Konzept zur Sanierung des Pasinger Viktualienmarkts berichtet.
Der Rundgang endet beim ehemaligen Stückgutgelände an der Offenbachstraße mit der Vorstellung des sozialen Wohnungsbaus mit der Neuerrichtung eines Kulturzentrums als Ersatz für den „Kopfbau“ und Informationen zum Wettbewerb für das Gebiet Ecke Offfenbach-/Landsberger Straße. Bei diesem Stadtteilrundgang werden vorrangig die Neu- und Umbauten im Pasinger Zentrum im Mittelpunkt stehen, aber auch hier möchte Bernhard sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen und ihnen erläutern, was er als Bundestagskandidat in Berlin vorhat.

Die Teilnahme ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Infostände der SPD Pasing

Franziska Messerschmidt
21
JUN

In den nächsten Wochen wird die SPD Pasing mehrfach Infostände veranstalten, auf denen wir gerne Ihre Anregungen aufnehmen und mit Ihnen diskutieren möchten. Im Folgenden finden Sie Termine und Orte der Infostände aufgelistet; wir würden uns freuen, mit Ihnen dort ins Gespräch zu kommen!

24.6.17:  Bäckerstr. 7 (Viktualienmarkt)  10.00 bis 13.00 Uhr
1.7.17: Bäckerstr. 7 (Viktualienmarkt)  10.00 bis 13.00 Uhr
8.7.17: Bäckerstr. 7 (Viktualienmarkt)  10.00 bis 13.00 Uhr
22.7.17: Bäckerstr. 7 (Viktualienmarkt)  10.00 bis 13.00 Uhr
2.9.17: Bäckerstr. 7 (Viktualienmarkt)  10.00 bis 13.00 Uhr
9.9.17: Kaflerstr. 2, Cafe Wimmer, 10.00 bis 13.00 Uhr
16.9.17: Kaflerstr. 2, Cafe Wimmer, 10.00 bis 13.00 Uhr
23.9.17: Kaflerstr. 2, Cafe Wimmer, 10.00 bis 13.00 Uhr

Gerechte Bildung: Was müssen wir dafür tun?

Bernhard Goodwin
14
JUN

Dr. Bernhard Goodwin im Gespräch mit Beatrix Zurek, Leiterin des Referats für Bildung und Sport in München

Donnerstag, 22. Juni 2017 um 19:30 Uhr, Pasinger Fabrik, August-Exter-Str. 1, Pasing

Kein Kind darf verloren gehen! Gerade in einer teuren Stadt wie München müssen wir ein Hauptaugenmerk auf die Bildung legen. „Bildung in München – gerecht, zukunftssichernd, großstadtorientiert und weltoffen“ … das ist das Leitmotiv für Bildung in München. Jedes Kind soll entsprechend seinen Fähigkeiten gefördert werden, unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.

München leistet hier als Bildungsstadt mit einer langjährigen Tradition sehr viel. Der Münchner Stadtrat hat in seiner Leitlinie Bildung die Verwirklichung von mehr Bildungsgerechtigkeit als die zentrale Herausforderung für das Münchner Bildungssystem beschrieben. Alle Kinder und Jugendlichen sollen unabhängig von ihrer Herkunft ihre Fähigkeiten bestmöglich entwickeln können und dabei die notwendige Unterstützung erhalten. Welche Unterstützung sich eine Großstadt hierbei vom Bund erwarten kann und worauf sie Anspruch hätte, dazu befragt Dr. Goodwin die Münchner Stadtschulrätin, Beatrix Zurek. Diese leitet seit 2016 das Referat für Bildung und Sport. Als langjährige bildungspolitische Sprecherin im Münchner Stadtrat ist sie die Expertin für die Bedarfe der Münchner Bildungslandschaft.

 


Radfahren in Pasing

12
JUN

Zum heutigen 200. Geburtstag des Fahrrades stellt die Pasinger SPD die neueste Ausgabe ihres kommunalpolitischen Newsletters „Über den Gartenzaun“ zum Thema „Radfahren in Pasing“ vor: „Die Münchnerinnen und Münchner fahren gerne Rad. Fast 20% aller Wege werden heute bei uns mit dem Fahrrad zurückgelegt. Und wer in unsere Parks, auf unsere Straßen, Wege und Plätze schaut weiß: für die Pasingerinnen und Pasinger gilt das ganz besonders! Deshalb engagiert sich die SPD Pasing als die Fahrradpartei für die Interessen unserer Radler. Auf der Wunschliste stehen dabei ganz oben: der Zustand und Ausbau des Radwegenetzes, die Verkehrssicherheit für Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer und die Park- und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder.“

Welche Ideen und Erfolge wir Sozialdemokraten dabei vorzuweisen haben, können Sie HIER erfahren.

 

 

Übrigens auch sehenswert ist der gleichnamige Beitrag „Radfahren in Pasing“ von Pasing-TV.

 


Dr. Bernhard Goodwin fragt: Wie entsteht erschwinglicher Wohnraum durch Wohnbaugenossenschaften?

Bernhard Goodwin
9
JUN

Dr. Bernhard Goodwin fragt Ludwig Wörner, MdL a.D. und Wohnungsexperte.

Mittwoch, 14. Juni 2017, 18.30 Uhr, Antica Osteria – Ristorante & Pizzeria, Nimmerfallstraße 48, Pasing

Das genossenschaftliche Wohnen bildet neben dem selbst genutzten Wohneigentum und dem Wohnen zur Miete die dritte Säule der Wohnraumversorgung in Deutschland. Rund 2000 Wohnungsgenossenschaften bewirtschaften insgesamt rund 2,2 Millionen Wohnungen. Das sind rund 6 Prozent des gesamten Wohnungsbestandes. Rund 5 Millionen Menschen wohnen in einer Genossenschaftswohnung und fast 3 Millionen sind Mitglied einer Wohnungsgenossenschaft. Die SPD setzt sich dafür ein, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Dabei geht es uns nicht nur um eine deutliche Erhöhung der staatlichen Investitionen, sondern auch um eine Verbesserung der Rahmenbedingungen, damit vor Ort mehr erschwingliche Wohnungen entstehen können. Wohnungsgenossenschaften sind dabei wichtige Partner der Kommunen und Garanten für bezahlbare Mieten und stabile Nachbarschaften. Wie dieses gute Konzept mit der entsprechenden Unterstützung des Bundes weiter ausgebaut werden kann, darüber unterhält sich Dr. Goodwin an diesem Abend mit Ludwig Wörner, unserem ehemaligen Landtagsabgeordneten und wohnungspolitischem Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, in entsprechender Umgebung – der Genossenschaftsanlage an der Nimmerfallstraße in Pasing.